LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Faszination Training

Gutes und sicheres Endurofahren setzt körperliche und geistige Fitness voraus!
Hier findest du zwei Sparten, welche dir helfen, dich optimal darauf vorzubereiten. Wenn möglich, versuchen wir es in Verbindung mit dem Motorrad zu erklären.

Beispiel:
Herz = Motor
Schwitzen = Kühlsystem
Sehnen = Gaskabel

Auf Wunsch machen wir dir auch gerne ein persönliches Jahresprogramm mit einer Kontrolle alle 3 Monate.
Verlange bei uns ein Angebot: dany.wirz@offroad-training.ch
Ich werde bemüht sein, diese Seite laufend zu optimieren und dem Stand unserer Resultate und Erfahrungen anzupassen.

Viel Spass, Dany Wirz

Training

Ziel

  • Durch gemeinsames Training die Motivation jedes einzelnen verbessern.
  • Durch gegenseitige Kontrolle die Fahrer auf ihre Schwächen hinweisen.
  • Mit Trainingsgemeinschaften Kosten sparen.
  • Durch gezielte Kontrolle jedes einzelnen sehen wir alle 3 Wochen, ob jeder genug trainiert hat.

Moto-Cross
Für Moto-Cross Fahrer kannst du auch unseren MX Trainer Chris Haller direkt kontaktieren.

stollechris@gmx.ch

Wir empfehlen meistens einen 3 Jahresplan. Wir bauen mindestens 2 Jahre auf und ernten ab dem dritten Jahr. Methoden, die zum schnellen Erfolg führen sollen, setzen wir nicht ein. Sie könnten dem Fahrer schaden.

Enduro

Hier kannst du direkt Dany Wirz anfragen.  Siehe unter Kontakt

Allgemeines und für jeden Fahrer gültig

Wie oft sollte ich trainieren?
Günstig sind 3-4 Trainingseinheiten pro Woche.
Dabei hat sich folgende Aufteilung in der Praxis bewert:

Einsteiger: 1 zu 3
Eine Trainingseinheit gefolgt von 3 Ruhetagen, danach die nächste Trainingseinheit

Fortgeschrittene: 2 zu 1
Zwei Tage Training und ein Tag Regeneration

Leistungssport: 3 zu 1
Drei Tage Training gefolgt von einem Tag Regeneration

Spitzensport: 6 zu 1
6 Tage Training gefolgt von einem Tag Regeneration Dabei sind die Ernährung, Massage und absolute „Lebenshygiene“ sehr wichtig.
Beispiel: Viel Schlaf, gesunde Ernährung, regelmässigen Sex und kein Alkohol.

Wir arbeiten nach dem so genannten „Pyramidenprinzip“.
Woche 1: 60% der maximalen Trainingsmöglichkeit.
Woche 2: 80% der maximalen Trainingsmöglichkeit.
Woche 3: 100% also volle Trainingszeitausschöpfung.
Woche 4: 3 volle Tage Ruhe am Anfang dieser Woche
50% der maximalen Trainingsmöglichkeit.
Woche 5: 60% der maximalen Trainingsmöglichkeit.
Woche 6: 80% der maximalen Trainingsmöglichkeit.
Woche 7: 100% also volle Trainingszeitausschöpfung.
usw.

OBEN